Schlagwörter

, , , , , , , , , ,

Die kalifornische Umwelt- und Menschenrechtsorganisation EthicalTraveler veröffentlicht jedes Jahr eine Liste der „Ten Best Ethical Destinations“. Bewertet werden die Länder nach ihrem Engagement für Menschenrechte, soziale Gerechtigkeit, Respekt vor unterschiedlichen sexuellen Orientierungen, Umwelt- und (seit neuerdings auch) Tierschutz. Die bestplatzierten 2014 in alphabetischer Reihenfolge:
Bahamas
Barbados
Kapverde
Chile
Dominica
Lettland
Litauen
Mauritius
Palau
Uruguay
Indem Reisende ihr Geld in diesen Länder ausgeben, könnten sie „ein Zeichen setzen“ und das Engagement für mehr Umweltschutz, Ressourcenschonung und Menschenrechte unterstützen.
Als „besonders interessante Ziele“, von den sich Reisende selbst ein Bild machen sollten statt auf die vielen negativen Medienberichte zu vertrauen, nennen die Autor/innen Jeff Greenwald, Christy Hoover und Natalie Lefevre: Kuba, Ägypten Iran und die Philippinen. Dort könne man in Gesprächen mit Einheimischen „besonders viel lernen“.

Advertisements