Schlagwörter

, ,

Liebe (Welt)-Reisende,

IMG_0015auch Deutschland hält für uns weltgewandte Reisende immer wieder erstaunliche Kleinode bereit 😉 Eine lange Reise (für einen Fotoauftrag auf der World Skills Weltmeisterschaft der Berufe auf dem Leipziger Messegelände) führt mich an diesen Ort, von dem die meisten unter uns wahrscheinlich noch nie gehört haben: Wiederitzsch (für Nicht-Sachsen nicht nur sprachlich eine echte Herausforderung): ICE, IC, Regionalbahn, Straßenbahn… nach Wiederitzsch–Mitte: ein moderner Haltepunkt an einer echten Straßenbahn-Rennstrecke, die die Innenstadt mit dem Messegelände verbindet, gegenüber ein altes halb verfallenes Hotel mit einem großen Schild daran: zu verkaufen.

IMG_0007Am Bahnhof ein paar wenige Passanten, die ich nach dem Weg frage. Alle machen große Augen, schütteln den Kopf „nee keene Ahnung“ (frei übersetzt aus dem Sächsischen). Es dauert keine drei Minuten, bis sich ein Kreis von annähernd zehn hilfsbereiten Menschen um mich versammelt: Dort gäbe es ein Hotel, ja, „aber ich weiß nicht, ob das noch existiert“, spekuliert Einer. Da hinten sei eines, vermutet ein anderer. Nun, ich suche ein ganz bestimmtes Hotel, in dem mein Auftraggeber ein Zimmer für mich gebucht hat: Salzhandelstraße 2. Große Ratlosigkeit. Auch der Stadtplan auf meinem ipad weiß nur bedingt Rat. Er zeigt zwar die gesuchte Adresse an, lokalisiert mich aber nicht. Hilfe, wo bin ich? Eine junge Frau mit ihrem Fahrrad findet zumindest ungefähr unseren Standort. IMG_0010Also raus auf die Hauptstraße, rechts und immer gerade aus, durch den ganzen Ort, der sich gesichtslos an der großen Landstraße aufreiht. Mein Rollkoffer rumpelt unüberhörbar über die Original-DDR-Betonplatten, die wie einst den Gehweg zieren. Neubauten wechseln sich mit alten Häusern ab. Viele davon tragen noch den graubraunen realsozialistischen Putz aus Vorwendezeiten. In der Hitze zieht sich die Landstraße in die Länge….

IMG_0009Nach einer gefühlten Stunde taucht hinter einem neuen Autohaus am Ortsrand zwischen vielen neuen Einfamilienhäusern das Hotel auf. Drinnen an der Rezeption ein ausnehmend freundlicher Marokkaner aus Agadir, der sich meiner in fast perfektem Deutsch herzlich annimmt. Deutschland wird bunt, auch in Wiederitzsch.IMG_0018

IMG_0008IMG_0014IMG_0011IMG_0016

Advertisements