Schlagwörter

, , , , ,

Privatsammlung jüdisches Museum Fes

zu Besuch bei den letzten Juden in Marokko: meine Reportage im Deutschlandradio:

In Marokko leben Juden und Muslime schon lange Hand in Hand. Auch die 2011 verabschiedete Verfassung verspricht allen Bürgern gleiche Rechte. Der König wird als Oberhaupt aller Gläubigen definiert – auch der Juden. Die allerdings sind fast alle weg: ausgewandert nach Israel, Nordamerika oder Europa. Viele kommen allerdings immer wieder.

Shabbat-Abend zu Hause bei einem jüdischen Rechtsanwalt in Fes, dem Einzigen, wie er selbst sagt. Didier Tobaly hat Freunde eingeladen: Einen Jerusalemer Rabbi und ein paar muslimische Marokkaner sitzen entspannt am mit Salaten, Hühnerfleisch und vielen anderen Leckereien reich gedeckten Tisch. Muslime, Juden, keiner fragt nach dem rechten Glauben. Tobaly bewirtet seine Gäste im traditionellen marokkanischen Djellabah, einem weiten Gewand. ….  weiterlesen und online hören

Disclaimer: ich danke dem marokkanischen Fremdenverkahrsamt in der Schweiz für die freundliche Unterstützung der Recherche vor Ort. Auf den Inhalt wurde kein Einfluss genommen.

Advertisements