Schlagwörter

, ,

mein Beitrag zur Blogparade „Inseln der Welt“

Kirkwall/Mainland. Hier ist nichts. Vom Wind kahlgefegte baumlose Hügel, auf denen Kühe und Schafe grasen, in die Landschaft gestreute grauverputzte blechgedeckte Bauernhäuschen. Dazwischen spiegeln glatte Seen und Buchten endlosen Himmel, auf dem die Wolken tanzen. Sie drehen Pirouetten türmen sich auf, malen wilde, rasende Monster oder tupfen kleine Schäfchen ins Blau, das im nächsten Moment drohend dunkelgrau werden kann, schwarz sogar oder harmlos blassblau-rosa.

Schottland - Orkneys - Landschaft auf der Insel Mainland der Orkney-Inseln
Landschaft auf der Insel Mainland

„Leg Dich in die Heide und lausche“, sagt Malcolm, der Reisen für die fünf Sinne auf den Orkney-Inseln veranstaltet. „Du hast Zeit“. Stille? Nein, da unten fährt ein Auto vorbei, noch ein Auto und ein Traktor. Sie verschwinden hinter dem nächsten Hügel. Orkney Rushhour, Stoßzeit auf Mainland, der Hauptinsel der Orkneys, weit draußen im Ozean, hinter den schottischen Highlands.

Der Wind säuselt über die Heide. Ein Insekt brummt vorbei. „Spürst Du die Heide?“, fragt Malcom. Erstaunlich weich ist der Teppich aus lila-grünen Pflanzen, bequem wie ein frisch gemachtes Bett. „Man denkt, das sei wertloses Zeug, aber früher haben sie damit Matratzen gefüllt und die Dächer ihrer Häuser isoliert.“  Five-Senses-Tour, Touren der Fünf Sinne, nennt Malcom seine Fahrten über die Orkney Inseln. Er will seinen Gästen elementare Erfahrungen vermitteln. Gefühle, sagt der zurückhaltende Mittvierziger, sind die besten Andenken. „Erst mal ankommen, runterschalten, entschleunigen“……. weiterlesen

Text und Fotos:  Robert B. Fishman

Disclaimer: ich danke Visit Scotland für die freundliche Unterstützung der Recherche vor Ort. Auf den Inhalt wurde kein Einfluss genommen.

Advertisements